Wohnungen im Mehrgenerationenhaus

  • Mit Wohnungsgrößen von 52 bis 156 Quadratmetern ist für jede Lebenssituation das Passende dabei 
  • Single- oder Seniorenwohnungen mit ca. 52 Quadratmeter
  • Familienwohnungen mit 75 bis 86 Quadratmeter
  • Penthousewohnung im zweiten Obergeschoss mit ca. 156 Quadratmeter - inklusive Dachterrasse und Rundum-Aussicht über den Bayerischen Wald und den Markt Mitterfels.

Alle Wohnungen sind familienfreundlich und seniorengerecht geplant und bieten viel Platz zur persönlichen Entfaltung.

Die Räume in den Wohnungen sind generell mit breiten Türen erschlossen. Außer bei den Räumen Speis / Abstellraum haben alle Türen eine Rohbaubreite von 1 Meter.

Beim Bau unserer Wohnanlage legen wir sehr großen Wert auf die Verwendung von hochwertigen und natürlichen Baustoffen, damit Sie sich in Ihrem neuen Zuhause gesund und wohl fühlen.

 

Errichtet in massiver Ziegelbauweise erhalten die Wohnungen einen atmungsaktiven und für das Raumklima äußerst gesunden Innenputz aus Kalk. Kalkputz neutralisiert unangenehme Gerüche, verhindert zuverlässig Schimmelbildung und ist zudem rein biologisch.

Das wussten schon unsere Vorfahren und machten sich diese positiven Eigenschaften des Naturbaustoffes zu nutze.

 

Unsere Bodenbeläge reichen von Fliesen und Naturstein bis hin zu Massivparkett.

 

Die weißen, pflegeleichten Kunststofffenster bieten aufgrund der verwendeten Isolierverglasung (3-Scheiben-Verglasung) eine hervorragende Wärmedämmung und lassen viel Licht in Ihre Wohnung.

 

Auf Wunsch statten wir Ihre Wohnung mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung aus – genießen Sie immer frische Luft in Ihren Räumen, ohne sich um das tägliche Lüften kümmern zu müssen.

 

Mitterfels setzt in seinem Zukunftskonzept auf die Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen und bietet die Möglichkeit, über die kommunale biologische Nahwärmeversorgung (Energiequelle sind Hackschnitzel aus heimischem Holz) einen aktiven Beitrag zur Ressourcenschonung zu leisten.

Wir nutzen diese Energie durch den Anschluss unseres Neubaus an das nahe gelegene kommunale Heizwerk und leisten so einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Außerdem sparen wir so nebenbei nochmals Heiz- und Betriebskosten.

Durch den Verzicht auf eine eigene Heizanlage werden die Betriebs- und Nebenkosten minimiert. Aufwändige Wartungsarbeiten gehören hier genauso der Vergangenheit an wie Kaminkehrergebühren.